Auktion

auktion

Ein Höhepunkt der Arbeit des Akademievereins ist die alljährlich stattfindende Auktion, bei der Werke von Studenten versteigert werden. Dazu Gile Haindl-Steiner, ehemalige Vorsitzende des Akademievereins und des Stiftungsrats der Steiner-Stiftung München:

“Für das Schönste, das wir haben und um das uns viele beneiden, halte ich unsere alljährliche Auktion. Sie öffnet den kauflustigen und interessierten Bürgern die Hochschule. Die Studenten erleben zum ersten Mal, dass völlig fremde Menschen bereit sind, Geld für ihre Werke auszugeben. Wir konnten die Auktion in den vergangenen 23 Jahren immer mehr verbessern und professionalisieren – und sie vor allem tief im Bewusstsein der kunstinteressierten Münchner verankern."

Seit 1990 gibt es dank der Initiative von Gile Haindl-Steiner die jährliche Versteigerung in der Akademie. In den ersten Jahren stand noch das Vorstandsmitglied Walter Storms als Auktionator zur Verfügung. Wir freuen uns ganz besonders darüber, dass nun Frau Katrin Stoll vom Münchner Auktionshaus Neumeister und der Münchner Galerist Herr Bernhard Wittenbrink die Versteigerung der bis zu 110 Arbeiten leiten.

Vom Erlös gehen 50% direkt an die Studierenden. Nach Abzug der Unkosten werden mit den restlichen Einnahmen die Projektförderungen der Studenten finanziert.

Eines allerdings ist bemerkenswert: heute wird fast fünfmal so viel für Arbeiten junger, noch in der Ausbildung befindlicher Künstler ausgegeben als noch Anfang der 1990er Jahre. Ein originales Kunstwerk zuhause zu haben gehört heute zu den „must-haves“ des jüngeren gutverdienenden Publikums.

Das machen die Zahlen deutlich:
Gesamterlös seit 1990
1990 bis 1998 circa 50.000.- DM pro Auktion
1999 bis 2002 circa 90.000.- DM pro Auktion
2002 bis 2005 circa 50.000.- bis 60.000.- € pro Auktion
2006 bis 2008 circa 80.000.- bis 90.000.- € pro Auktion
2009 bis 2012 circa 100.000.- bis 120.000.- € pro Auktion
In 23 Auktionen zwischen 1990 und 2012 wurden circa 1.250.000 € erlöst.
Ausschüttung an die Künstler
1990 bis 2012 circa 860.000.- €.

In den letzten vier Jahren wurden jeweils etwa 70.000.- bis 80.000.- € pro Auktion direkt an die teilnehmenden Studenten weitergereicht.

Auktion_Postkarte