30. Auktion - Infos für studierende

Bei Fragen schreibt uns gerne an: auktion@akademieverein.de

Änderungen vorbehalten. / Stand: 30. Juli 2021

Bis 30. Juli
Werk abgeben
cafeteria

Bitte in der Cafeteria im Neubau kommen und das für die Auktion ausgesuchte Werke einliefern. Für Anmeldung und Abgabe der Arbeit stehen ca. 15 Minuten zur Verfügung. 

Im Anschluss wird ein Porträtfoto erstellt, das später die Werkabbildung auf der Website ergänzt.

 

Details zur Abgabe

Die Menge der Arbeiten, die in die Auktion (online, silent, hybrid, live) kommen, ist begrenzt.

Schon für die Einreichung bitten wir daher:

  • max. 1 Arbeit pro Studierendem/er / Künstler*innengruppe
  • Alle Arbeiten bitte „hängefertig“ anliefern: Papierarbeiten unbedingt mit Rahmen, Plastiken mit Sockel, Malerei muss durchgetrocknet sein.
  • Bitte alle Arbeiten signieren.
  • Bitte halten Sie bei der Einlieferung weitere Angaben zum Werk (Titel, Jahr, Technik, Maße), Ihre Adresse sowie Ihre Bankdaten bereit!
  • Bitte halten Sie die notwendigen Hygienemaßnahmen einhalten, wie Maske tragen und Abstand einhalten. Über aktuelle Änderungen informieren wir rechtzeitig.

NEU - Details zur Abgabe - NEU
>>Papier

  • Papierarbeiten dürfen in diesem Jahr auch ungerahmt, in einer entsprechenden Mappe für die Jury abgegeben werden. 
  • Sollte die Arbeit für die Auktion ausgewählt werden, muss eine entsprechende Rahmung/Hängung geliefert werden.

Anfang August
Jury

Eine Jury aus Vertreter*innen des Akademievereins, der Akademie sowie der Studierendenvertretung wird alle eingereichten Werke sichten und eine Auswahl für die Auktion treffen. Insgesamt werden ca. 120 Arbeiten im Rahmen der Auktion versteigert.

Jury 2021:

  • Rasmus Kleine (Vorsitzender Akademieverein)
  • Moritz von Crailsheim (Vorstand des Akademievereins)
  • Dr. Karin Koschkar (Leitung Geschäftsstelle Akademieverein)
  • Prof. Hermann Pitz (Akademie)
  • Prof. Dieter Rehm (Präsident Akademie)
  • Julius Niemeyer (Vertretung Studierende Akademie)
  • Julia Lachenmann (extern, BELLEPARAIS)

3. August
Jury ENtscheidung

Die Zu- und Absagen werden im Nachgang der Jury-Sitzung schnellstmöglich per Email an die Studierenden verschickt. 

4./5. August
Abholung ausjurierter Werke

  • Alle Werke, die ausjuriert wurden, müssen unbedingt wieder abgeholt werden.
  • ab 6. August besteht kein Versicherungsschutz mehr. 

Aufrufpreis

  • Der Aufruf- bzw. Startpreis liegt bei 100 bis max. 200 EUR pro Arbeit.
  • Rahmen und das Aufziehen von Prints (z.B. Aludibond) werden gesondert berechnet (sog. Präsentationskosten), dürfen allerdings 200 EUR nicht übersteigen.
  • Die Arbeiten der Professor*innen haben kein Aufruflimit.

Erlös

  • 50% des Zuschlags werden direkt an die Künstler*innen ausgeschüttet.
  • Mit den anderen 50% fördert der Akademieverein nach Abzug der Organisationskosten gezielt Projekte von Studierenden, Atelierstipendien und vergibt Diplompreise.

Auktionator*innen

Katrin Stoll und Bernhard Wittenbrink